Hier sind einige bekannte Steuerungsprogramme mit der die Zugerkennung erfolgreich getestet wurde.
 
Damit WDP die Informationen richtig verarbeiten kann, muß die Helmo-Zugerkennung laut Beschreibung zuerst in den Systemeinstellungen eingerichtet werden.
 
 
Nachdem die Nummern der Lesestellen in der Tabelle eingetragen wurden, erscheinen nach überfahren der Lesestellen in den Fenster die Loknummern und werden automatisch den entsprechenden Zugnummernfeldern zugeordnet.
 
 
Das Ganze funktioniert, wie man sieht, auch mit dem TrainController von Freiwald
 
Zuerst wird als zweites Digitalsystem das Helmo-System angemeldet.
Im Gleisbild wird dem Block die Adresse des Sensors zugewiesen.
 
Der Lok braucht jetzt nur die Zugnummer zugewiesen werden und es kann es losgehen.
 
 
Mit einer Demoversion der Software hatte ich innerhalb von 10 Minuten ohne jegliche Vorkenntnisse das System so am Laufen, daß die Lokbilder automatisch in den Blöcken erschienen. Klasse.
 
Auch hier wird das Helmo-Interface zuerst in den System Optionen angemeldet.
Und danach in den Einstellungen jeder Lok der entsprechende Code eingetragen.
Die Nummern der IR-Empfänger werden den Zuganzeiger zugewiesen.
 
Weiter kam ich bis jetzt noch nicht.

WDP

TrainController

Railware

Zuletzt aktualisiert am 12.12.2011
-
(c) Frank Keil