Geschwindigkeitsmessung mit zwei Sensoren:
Oftmals sind die Fahrzeuge auf einer Modellbahn viel zu schnell unterwegs. Um dies zu überprüfen bzw um die Kennlinien von Digitaldecodern richtig einzustellen habe ich diese kleine Schaltung aufgebaut. Natürlich kann die Geschwindigkeit von so ziemlich allem im Modellbau gemessen werden, was sich bewegt.
 
Das Herzstück der Schaltung ist ein Pic 16F84. Für die genaue Messung ist es notwendig zwei Messkontakte im exakten Abstand zu plazieren. Es können abhängig der Anwendung Reedkontakte, Lichtschranken, etc benutzt werden. Allerdings schalten Lichtschranken am genausten und sollten deshalb bevorzugt werden.
 
Über die Dip-Schalter kann der Maßstab gewählt werden. Zur Verfügung stehen die Maßstäbe
Z ;  N ; TT ; HO ; 0 ; 1 ; II
Die Abstände der Sensoren sind vom Maßstab abhängig:.
Zuletzt geändert am 08.07.2014
 
 
.
Passiert ein Fahrzeug die Lichtschranken nacheinander, wird die benötigte Zeit für diesen Weg gemessen und dem Maßstab entsprechend umgerechnet. Es wird die gefahrene Geschwindigkeit in km/h sowie die Zeit in Millisekunden auf einem LCD-Display angezeigt. Wird die zweite Lichtschranke nicht nach 16 Sekunden erreicht, erscheint die Meldung “Fehler”, die automatisch nach drei Sekunden wieder verschwindet. Solange die Messung aktiv ist wird dies über eine Led signalisiert.
Hier noch ein kleiner Geschwindigkeitsrechner
Nach der Formel V=L*M*3600/t/1000 entspricht 1km/h beim Vorbild 0,32cm/s in HO.
L = Abstand der Sensoren in cm
M= Maßstab (HO=87 , N=160)
t = gemessene Zeit in ms
Die Schaltung unterstützt nur Display-Controller des Typs HD44780

 

Abstand
Maßstab
km/h
  Zeit
(c) Frank Keil