Lok
Decoder
Adresse
Einstellungen
MTTM
80
 
Spezial-Lokwerkstatt
Gedankenstütze für Glockenankermotoren mit DH16A-Decodern
SX1-Programmierung:
Programmieren Sie die Regelvariante 4 bei den erweiterten Einstellungen.
Programmieren Sie die Impulsbreite 1 bei den Grundeinstellungen.
Sollte das Fahrverhalten Ihrer Lokomotive ungleichmäßig sein, programmieren Sie die Regelvariante 3 bei den erweiterten Einstellungen.
Sollte das Motorgeräusch Ihrer Lokomotive zu schrill oder aufdringlich sein, programmieren Sie die Impulsbreite 2 bei den Grundeinstellungen.
DCC-Programmierung (SX2-Programmierung):
Falls der Decoder die CV 09 (par054) „Motorfrequenz“ unterstützt, programmieren Sie den Wert 0 (32 kHz).
Programmieren Sie in die CV 50 (par052) „Regelvariante“ den Wert 3.
Programmieren Sie in die CV 49 (par053) „Impulsbreite“ den Wert 0.
Sollte das Fahrverhalten Ihrer Lokomotive ungleichmäßig sein, programmieren Sie in die CV 50 (par052) „Regelvariante“ den Wert 2.
Sollte das Motorgeräusch Ihrer Lokomotive zu schrill oder aufdringlich sein, programmieren Sie in die CV 49 (par053) „Impulsbreite“ den Wert 1.
Lok
Decoder
Adresse
Einstellungen
Besonderheiten
 DH16A-2
Version 3_11_98
 41
  41, 6, 1, 1, 1
x, -, -, 1, 3
 Glockenankermotor
sb-modellbau: 14087
DH16A-2
Version 3_11_98
40
40, 6, 1, 1, 1
-, -, -, 1, 4
Glockenankermotor
sb-modellbau: 14090
66832
60
 
Motor: Roco 85095
LokPilot:
Bestimmung des Typs:
ProId = (CV264 * 16777216) + (CV263 * 65536)  +(CV262 * 256) + CV261
33554495 (0x0200003F) = LokPilot V4.0
33554498 (0x02000042) = LokPilot V4.0 DCC
3355 (0x020000) = LokPilot V5.0
3355 (0x020000) = LokPilot V5.0 DCC
Vor dem Auslesen der CVs 261 - 264 muss das Indexregister CV 31 = 0, Indexregister CV 32 = 255 gesetzt werden.
(c) Frank Keil