Es gibt zwei Sx-Decoder die sich nur in ihren Anschlußmöglichkeiten unterscheiden.
 
Bei der kleinen Basic-Platine werden die 5V Ein und Ausgänge des Arduinos direkt auf zwei Buchsenleisten geführt. Für die Ansteuerung von Led-Signalen bzw. Led’s zu Beleuchtungszwecken reicht dies völlig aus. Auf die rechte Leiste kann ein Display direkt aufgesteckt werden.
 
 
Zuletzt geändert am 07.07.2021
 
 
.
Belegung der Buchsenleisten für den Sx-Decoder ohne Klemmenleiste
Buchsenleiste links
Arduino
I/O
Funktion
1
Vin
2
+5V
3
D1
4
D0
5
RST
6
GND
7
D2
Takt
8
D3
Schreiben H
9
D4
Lesen
10
D5
11
D6
Schreiben L
12
D7
13
D8
14
D9
15
D10
16
D11
17
D12
18
D13
Prog-Led
19
3V3
20
GND
Buchsenleiste rechts
Arduino
I/O
Funktion
1
 
2
 
3
 
4
 
5
GND
6
100Ohm
7
A5
 
8
A4
 
9
A3
 
10
A2
11
 
 
12
A7
13
A6
Prog Taster
14
 
15
A1
16
GND
17
A0
18
100Ohm
 
19
+5V
20
GND
Hinweis:
Der Sx-Decoder liest vor der Programmierung der Parameter die alten Werte von der Zentrale aus und speichert sie im EEPROM ab (Backup).
Nach der Programmierung werden die vorherigen Werten aus dem EEPROM wieder an die Zentrale übertragen (Restore). Somit hat der Sx-Bus den gleichen Zustand wie vor der Programmierung.
Ebenso besitzt der Decoder mit Bit 5 in Adresse 106 eine Schreibschutz-Einrichtung.
Ist das Bit bereits von einem anderen Decoder gesetzt worden, kann der Sx-Decoder nicht programmiert werden. Die Prog-Led blinkt 3x wenn man es dennoch versucht.
Belegung:           z.B. CC2000:
Pin 3 = +B          = +12 bis +20V
Pin 5 = D           = Daten schreiben
Pin 2 = Masse    = GND
Pin 4 = T1          = Daten lesen
Pin 1 = T0          = Takt
Mit freundlicher Genehmigung von www.digit-electronic.de
Programmierung:
Durch drücken der Prog-Taste wird der Programmiermodus gestartet und die Prog-Led beginnt zu leuchten.
Die benötigten Parameter werden auf den Sx-Bus geschrieben. (Anzahl der Adressen abhängig von der Funktion)
Jetzt können mit einem Handregler oder PC die SxDecoder-Parameter verändert werden.
Danach die Prog-Taste erneut drücken und die Parameter werden dauerhaft im EEprom abgespeichert.
Die Prog-Led erlischt und der Decoder ist bereit.
Buchsenleiste links
Arduino
I/O
Funktion
1
Vin
2
+5V
3
D1
4
D0
5
A5
6
A4
7
A3
 
8
A2
 
9
A1
 
10
D5
11
A0
 
12
D7
13
D8
14
D9
15
D10
16
D11
17
D12
18
D13
Prog-Led
19
3V3
20
GND
Belegung der Buchsenleisten für den Sx-Decoder mit zusätzlicher Klemmenleiste
Der Sx-Decoder nutzt einen Arduino Nano der einfach auf einen Sockel aufgesteckt wird und so bei Bedarf einfach ausgetauscht werden kann. Um den Sx-Bus auszuwerten kommt die Library von Gerard van der Sel zum Einsatz mit der es möglich ist den Sx-Bus auszulesen und auch zu beschreiben. Auf eine zusätzliche externe Prog-Led wurde extra verzichtet, stattdessen wird die Led des Nano’s genutzt. Der Decoder hat anstatt der Selectrix üblichen 5pol DIN-Buchsen, RJ45-Buchsen für Standard Patch-Kabel.
Falls benötigt findet man einen DIN -> RJ45 Adaper hier.
Wird eine zusätzliche Logik bzw ein höherer Strom benötigt gibt es auch eine Version mit Schraubklemmen.
Die rechte Buchsenleiste ist auf die Schraubklemmen geführt.
(c) Frank Keil