Wenn man in seiner Schaltung einen Atmel 328 ohne das Arduino Board einsetzen möchte ist dies überhaupt kein Problem. Die Arduino Entwicklungumgebung erstellt automatisch ein Hex-File welches man später mit Studio4 auf jeden Atmel328 aufgespielen kann, auch wenn dieser keinen Arduino-Bootloader besitzt.
Dazu muß man allerdings das Hex-File erst einmal finden.
Um den versteckten Pfad angezeigt zu bekommen muß unter Einstellungen der Haken für “ausführliche Ausgabe anzeigen” gesetzt sein.
 
Zuletzt geändert am 26.03.2016
 
 
.
Wenn der Haken gesetzt ist, wird beim Kompilieren im unteren Fenster der Pfad und der Name des Hex-File angezeigt. Dieses Hex-File kann dann zum Aufspielen für den Atmel genutzt werden.
(c) Frank Keil