Mit diesem Decoder können mittels Led’s zwei Sx-Bus Adressen angezeigt werden.
Von der zweiten Adresse ist das höchste Bit gleichzeitig die Prog-Led.
Die Prog-Led leuchtet somit im Betrieb auch wenn von Adresse 2 das höchste Bit gesetzt wurde obwohl sich der Decoder nicht im Prog-Mode befindet.
 
Folgende Parameter können separat eingestellt werden.
- Adresse 0: Sx-Adresse 1
- Adresse 1: Sx-Adresse 2
Zuletzt geändert am 01.10.2016
 
 
.
Buchsenleiste links
Arduino
I/O
Funktion
1
Vin
*12V
2
+5V
3
D1
Bit 1
4
D0
Bit 2
5
RST
6
GND
7
D2
Takt
8
D3
Schreiben H
9
D4
Lesen
10
D5
Bit 3
11
D6
Schreiben L
12
D7
Bit 4
13
D8
Bit 5
14
D9
Bit 6
15
D10
Bit 7
16
D11
Bit 8
17
D12
2.Bit 7
18
D13
2.Bit 8 /
Prog Led
19
3V3
20
GND
Buchsenleiste rechts
Arduino
I/O
Funktion
1
 
2
 
3
 
4
 
5
GND
6
100Ohm
7
A5
2.Bit 6
8
A4
2.Bit 5
9
A3
2.Bit 4
10
A2
2.Bit 3
11
 
 
12
A7
13
A6
Prog Taster
14
 
15
A1
2.Bit 2
16
GND
17
A0
2.Bit 1
18
100Ohm
 
19
+5V
20
GND
Belegung ab Version 3.2
Programmierung:
Programmiert wird der Sx-Decoder über den Sx-Bus. Durch drücken der Prog-Taste wird der Programmiermodus aktiviert. Die Prog-Led beginnt zu leuchten. Die aktuellen Daten des Sx-Bus werden im EEprom abgespeichert und die Decoder-Adressen werden in die Adressen 0 & 1 auf den Sx-Bus geschrieben.
Jetzt können mit einem Handregler oder PC die Sx-Adressen geändert werden.
Danach die Prog-Taste erneut drücken und die Adressen werden dauerhaft im EEprom abgespeichert.
Die alten Daten des Sx-Bus werden aus dem EEprom geladen und wieder auf den Sx-Bus geschrieben.
Somit hat der Sx-Bus den gleichen Zustand wie vor der Programmierung. 
Die Prog-Led erlischt und der Decoder ist bereit.
(c) Frank Keil