mttm-belegtmelder
iGBM-kl

Zuletzt geändert am 08.02.2013

i Belegtmelder

Sogenannte intelligente Belegtmelder gibt es von Müt und MTTM.
An jedem Melder können acht zu überwachende Gleise angeschlossen werden. Für die Ausgabe der Nummern werden drei Sx-Adressen benötigt, die ständig toggeln.
1. Adresse: der Belegtstatus der 8 Gleise. So wie früher
2. Adresse: Status
  0 | 00 | 0 | 0 | 000
     |      |    |    | +---- Bit 0 - 7 (Anschluss am Belegtmelder)
     |      |     | +------ 0 = Aus-, 1 = Einfahrt
     |      | +---------- Richtung der Lok auf dem Gleis
     | +--------------  Sequenz-Nummer 0-3
  +------------------ Reset-Bit
  Bit 1-3: um welches Gleis es sich handelt
  Bit 4: ob in den Abschnitt ein oder Ausgefahren wurde
  Bit 5: Meldet wie rum die Lok auf dem Gleis steht (Führerstand 1 oder 2 voraus)
  Bit 6&7: Das ist nur eine Nummer, die bei jeder Änderung weiter schaltet.
                Darüber kann man feststellen, ob man alle Änderungen mitbekommen hat.
  Bit 8: Zwingt den Decoder alle Infos neu auszugeben.
3. Adresse: Hier steht die Loknummer.
Das Ganze hat mich nicht zufriedengestellt, da es zu häufigen falschen Infos kam und lt Hersteller wohl auch nicht zur ständigen Darstellung der Zugnummer während des Betriebs gedacht ist.

Nach der IR-Zugerkennung von Herrn Steinhart gibt es nun auch eine direkte Erkennung der Lokadresse über sogenannte intelligente Belegtmelder.
In der Beschreibung der D&H Lokdecoder findet man mit Glück folgenden Satz:
Ausgabe der Fahrzeugnummer (Adresse) zur Lokerkennung während des Betriebes”
Diese Funktion ist schon lange in den Lokdecodern integriert, wurde aber immer sehr stiefmütterlich behandelt. Müt waren die ersten die mit ihrem intelligenten Belegtmelder die Nummer ausgelesen haben. Allerdings finde ich die Methode wie die Daten auf dem Sx-Bus erscheinen zu kompliziert. Herr Steinhart hat jetzt einen Belegtmelder gebaut, bei dem die erkannte Nummer in einer dem Belegtmelder zugeordneten Sx-Adresse erscheint und somit von allen Busteilnehmern direkt angezeigt werden kann. Dies verfolge ich auch mit meiner Zugerkennung.

.

Copyright (c) 2016 Frank Keil